Über die „Holzwege“

Die Holzwege sind ein Holzbildhauer-Magazin zunächst einfach deshalb, weil sie 2018 von einem Holzbildhauer gegründet wurden und seither von diesem mit Beiträgen zu Themen rund um die Holzbildhauerei nicht nur am Leben erhalten, sondern nach und nach zu einem digitalen Informations- und Kommunikationsort für Holzbildhauerei erweitert werden.

Lothar Rumold (geboren 1955) ist Holzbildhauer in zweiter Generation. Er erlernte das Holzbildhauerhandwerk von seinem Vater, dem Holzbildhauermeister Berthold Rumold (1929-1992), von Kindesbeinen an. Die Berechtigung zur Führung des Meistertitels erwarb er durch das Bestehen der Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Freiburg 1994.

Ein anderer Hauptgrund, der die Holzwege zu einem Holzbildhauer-Magazin macht, ist natürlich der, dass auf ihren Seiten notorisch über Holzbildhauer und Holzbildhauerinnen und deren Schaffen berichtet wird.

Das alles soll aber nicht heißen, dass die Holzwege sich vorwiegend einem Fachpublikum zur virtuellen Begehung empfehlen wollen. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn es nach dem intendierten Adressatenkreis ginge, müsste der Untertitel der Holzwege lauten: ein Magazin für alle und keinen.